…und der Fluss heißt Ljubljanica

Ljubljanica mit Blick in richtung „triple Bridge“   alle Fotos: Stephi Drexler und Ulrike D.-Zack

Einmal Laibach und – am liebsten nicht mehr, aber leider dennoch – wieder zurück. Es war wieder einmal Zeit für ein echtes familygoal. Will meinen, wir wollten gemeinsam verreisen: kurz und effizient – sprich mit vielen schönen Erinnerungen, von denen man länger zehren kann. Am besten gleich bis zur nächsten Reise.

Gemacht haben wir  – aus hier nicht näher erläuterten Gründen 😉 – die Anreise per Auto von Graz aus und jene mit (Flix)Bus von Wien  aus.

Weiterlesen …und der Fluss heißt Ljubljanica

Über flüchtige Momente, Augenblicke, Zufriedenheit und Glück

zufriedenheit_radweg strand

Vor relativ kurzer Zeit empfand ich es wieder mal. Was? Ein absolutes Glücksgefühl und es kam einfach so. Nein nicht ganz zufällig aber doch relativ, nein eigentlich sogar sehr unverhofft! Wie´s passierte? Ganz einfach: Ich dachte ein wenig nach, wie wichtig und vor allem schön es ist, wenn man gesund ist, keine nennenswerten Beschwerden hat und vor allem auch, alle seine Lieben gesund und munter weiß und dann plötzlich war´s da: ein Gefühl des Glücks über scheinbar selbstverständliches und doch oft wenig wertgeschätztes… das Gefühl, wie schön es doch ist, sich und jene, die man liebt, wohlauf zu wissen.

Weiterlesen Über flüchtige Momente, Augenblicke, Zufriedenheit und Glück

Sonne, Wind und Vitamin Sea – auf einen Sprung nach Marano Lagunare

il torre marano lagunare
Il torre, Wahrzeichen und prägnante Sehenswürdigkeit in Marano Lagunare, Fotos: Ulrike Drexler-Zack, Stephi Drexler

Stellt euch vor, eine ganz neue Seite an mir konnte ich selbst kürzlich entdecken: ich hab mich nicht nur mit einem Menschen, nein ich hab mich mit der Welt versöhnt! Im übertragenen Sinn freilich; geholfen haben mir dabei ein bisschen Sonne, ein bisschen Wind und freilich gar nicht so wenig „Vitamin Sea“… wir waren in Italien, genauer im entzückenden Fischerstädtchen Marano Lagunare und in Grado, was man wohl nicht näher erklären braucht…

Weiterlesen Sonne, Wind und Vitamin Sea – auf einen Sprung nach Marano Lagunare

Heute beantworte ich euch 10 aufschlussreiche Fragen zum Thema Reisen…

bibione
Reisen kann auch Urlaub machen sein… letztes Jahr in Bibione F.: U.Drexler-Zack, S. Drexler

Die liebe Stephi von stephidrexler.com hat auf ihrem Blog diese tolle Geschichte, in der sie nominiert wurde, diese zehn Fragen zu beantworten, publiziert. Aufgrund der wirklich interessanten und tollen Fragen schließe ich mich jetzt mal da an…

Weiterlesen Heute beantworte ich euch 10 aufschlussreiche Fragen zum Thema Reisen…

Neusiedler See-Impressionen mit einem (leider) verregneten Vogelhändler

RUST_See

Bei den Opernfestspielen St. Margarethen (im Burgenland) war ich schon öfter; allerdings noch nie bei den Mörbischer Seefestspielen. Was ich mir für heuer vorgenommen hatte, scheiterte allerdings ein wenig, was zu 100 % nicht an mir lag, denn…

Weiterlesen Neusiedler See-Impressionen mit einem (leider) verregneten Vogelhändler

Einmal Bratislava und (leider auch) retour

 

IMG_6785[1]
alle Fotos: Stephi Drexler
 Während meine Stephi und ich beschlossen im Sommer einen Tag von Wien aus nach Bratislava zu fahren, hatte ich bereits einen (kleinen) Hintergedanken… Nämlich jenen, uns eine Schiffspassage für die Hinfahrt zu buchen. Gesagt, getan. Und so legten wir eines wunderschönen Augustmorgens vom Donaukanal in Wien ab um rund 75 Minuten später in Bratislava von Bord zu gehen… Ein Erlebnis war diese Schifffahrt allemal…

Weiterlesen Einmal Bratislava und (leider auch) retour

Eintauchen, abtauchen und untertauchen – mein geliebtes Wien

Die Dinge, die ich an Wien besonders mag, sind natürlich auch genau jene, die es in Graz nicht gibt bzw. die Dinge, die Wien dann doch ganz deutlich von meinem feinen und natürlich auch klein(geistig)en Graz unterscheidet – und sei´s das „auf der Rolltreppe links umastehen“ anstatt (weiter) zu gehen!

graffiti beide grad.JPG
Richard Waldemar Park im „Sechsten“, Mariahilf  Fotos: Ulrike Drexler-Zack

Weiterlesen Eintauchen, abtauchen und untertauchen – mein geliebtes Wien

CRAZY ENOUGH? (M)eine Lieblingsbag erzählt…

TASCHE PLUS INHALT

Der zweite Teil (hier gibt’s den ersten zum Nachlesen) ist – voilà – soeben fertig geworden; was wahrscheinlich nie endet – eine sozusagen never-ending-story – ist meine absolute Taschenverliebtheit. Nein, das bedeutet nicht unbedingt, dass es immer neue Taschen sein müssen. Nein, auch die alt(bewährt)en mag ich… immer noch und so hab ich eine von ihnen gebeten euch ihre – freilich aus sehr subjektiver Sicht – Geschichte zu erzählen… Und: wir haben – wie man sieht – schon einige gemeinsame Jahre auf dem Buckel…

Weiterlesen CRAZY ENOUGH? (M)eine Lieblingsbag erzählt…

Ein offener Brief an einen Hotelier

 

halle foyer stenitzer
Die Halle ist das beste, was das Hotel zu bieten hat… F.: Ulrike Drexler-Zack

Ohne lange Einleitung will ich zum Punkt oder sollte ich vielleicht besser sagen: zu den Punkten zu kommen, die mir leider am Hotel nicht gefallen haben. Aber: Keine Sorge, die Pluspunkte wie z. B. die schönen Kristallluster (von denen im Speisesaal leider die richtig großen von der Decke hängenden niemals brennen) und die entzückenden Spitzenvorhänge will ich gar nicht verschweigen.

Weiterlesen Ein offener Brief an einen Hotelier

Prinzessin auch ohne Avocado

pool-tag-kopie
Herzstück des Hauses: Thermalschwimmbecken im Freien mit rund 35 Grad warmen Wasser (alle Fotos: Ulrike Drexler-Zack)

Immer wenn ich nach einiger Zeit wieder einmal hierher komme, denke ich mir das gleiche, aber noch viel besser, habe ich dieses Gefühl: Hier bin ich Prinzessin, weil man mich so behandelt und ich diesen Ort, den ich nun doch schon etwas länger kenne – in meinem ersten Zimmernachweis stand doch tatsächlich „Kind“ – einfach als Paradies, als (m)ein kleines Königreich empfinde…

Weiterlesen Prinzessin auch ohne Avocado