Wenn der Schmerz einer liebevollen Erinnerung zu weichen beginnt ❤️

Während ich mich erinnere vor nicht allzu langer Zeit einen Post über das Jammern bezüglich des Wetters geschrieben zu haben, sehe ich aus dem Fenster und seufze, dass Ende März keine Sicht von Frühling ist… Ob mir nur das derzeit mein Herz so schwer macht…?

Weiterlesen Wenn der Schmerz einer liebevollen Erinnerung zu weichen beginnt ❤️

Als ich einen Krimi suchte … und einen Elefanten fand

6210522F-B102-46C4-904E-F5FD133F0268
„Steirerquell“ die neueste Schöpfung von Claudia Rossbacher, erschienen im Februar 2018 im Gemeiner-Verlag

Und das war gestern (wobei ich mir um den Spannungsbogen besser aufrecht zu erhalten 😉 erlaube, in der Gegenwart zu verweilen). Ich betrete heute kurz nach der vermeintlichen* Mittagspause die wunderschöne Buchhandlung Plautz in Gleisdorf-City.

Weiterlesen Als ich einen Krimi suchte … und einen Elefanten fand

Das Sudern übers Wetter und andere NO GOs bzw. DON´Ts

ich profil Wald_BPWir kennen es seit Jahren, Jahrzehnten, ja nahezu Jahrhunderten und so mancher Schriftsteller hat es bereits beklagt: das – ich nenne es jz mal (typisch österreichisch) so – Jammerantentum der Österreicherinnen. Und gleich noch angehängt: meine persönlichen Bemängelungen – sozusagen ganz unter uns… (nur damit ihr’s wißt… 😉

Weiterlesen Das Sudern übers Wetter und andere NO GOs bzw. DON´Ts

Heute beantworte ich euch 10 aufschlussreiche Fragen zum Thema Reisen…

bibione
Reisen kann auch Urlaub machen sein… letztes Jahr in Bibione F.: U.Drexler-Zack, S. Drexler

Die liebe Stephi von stephidrexler.com hat auf ihrem Blog diese tolle Geschichte, in der sie nominiert wurde, diese zehn Fragen zu beantworten, publiziert. Aufgrund der wirklich interessanten und tollen Fragen schließe ich mich jetzt mal da an…

Weiterlesen Heute beantworte ich euch 10 aufschlussreiche Fragen zum Thema Reisen…

Nein, nein, nicht schon wieder ein Rückblick – schaut nach vorne… und dennoch: 2017 war (m)ein „Lehrmeister“

spruch_JRB

Ich habe dieser Tage nicht so viel nachgedacht (weniger als ich es eigentlich wollte); stattdessen viel nachgefühlt. Ein etwas verheultes Silvester verbracht – zu präsent war die Erinnerung ans letzte… Und dann doch immer wieder gefühlt: dass es gut war, so wie es war, nein, nicht alles, bei weitem nicht alles, aber doch sehr vieles… Und wenn ich mich jetzt frage: bin ich den überhaupt schon angekommen im 2018er Jahr, dann kann ich es wieder eigentlich nur erfühlen…

Weiterlesen Nein, nein, nicht schon wieder ein Rückblick – schaut nach vorne… und dennoch: 2017 war (m)ein „Lehrmeister“

Freundschaften zwischen Reanimation und Adieu sagen

Freundebuch_20171229
Gesehen bei Orange and Green, Graz, Färbergasse Foto: UDZ

 

Während ich mir einerseits vornehme, nicht Zuviel darüber (nach) zu grübeln, warum die ehemals so gute Freundschaft keine mehr ist  – ja kaum mehr etwas mit einer guten Bekanntschaft zu tun hat, versuche ich loszulassen, sein zu lassen und etwas auch mal so stehen zu lassen – auch ohne unbedingt eine Lösung/Erklärung whatever parat zu haben! Schwer? Verdammt schwer sogar…

Weiterlesen Freundschaften zwischen Reanimation und Adieu sagen

Weihnachten im Herzen – wie GEHT DAS?

adeventteller drei kerze
WARTEN auf Weihnachten, warten auf die Stille im Herzen…                                                       Fotos: Ulrike Drexler-Zack

Vor ein paar Wochen sprach ich mit einer Freundin darüber, dass es doch recht bescheiden und traurig ist, wie es heutzutage auf Weihnachten zugeht. Man hastet durch die Stadt, versucht in letzter Minute noch alles unter einen Hut zu bringen… daheim türmen sich unverpackte Geschenke neben Bügelwäschebergen. Der Lebensmitteleinkauf wird immer anspruchsvoller, da die ehemaligen Fleischtiger zu Vegetariern mutierten und auch Glutenunverträglichkeit wird berücksichtigt… Und zudem soll auch noch alles heuer noch zu erledigende gemacht werden. Hektik, Stress – wohin man blickt, wohin man denkt… Aber: Geht Weihnachten nicht auch anders? Kann XMas nicht auch ohne XXXLarge gehen?

Weiterlesen Weihnachten im Herzen – wie GEHT DAS?

Nominierung: „Weihnachten – Christmas“

sporgasse_frohes fest
Ein alt eingesessenes Geschäft in der Grazer Herrengasse… läutet jedes Jahr Anfang Dezember die (Vor-)Weihnachtszeit ein Fotos: Ulrike Drexler-Zack

Was soll ich dazu sagen: Meine Tochter Stephi hat mich sozusagen nominiert und so darf ich auf die verschiedenen Fragen antworten und ein bisschen Persönliches zum Thema Weihnachten, im besonderen MEIN Weihnachten preisgeben. Let´s start!

Weiterlesen Nominierung: „Weihnachten – Christmas“

„Ich hab‘ getanzt heut Nacht, die ganze Nacht…“ philosophiert (m)ein Ballkleid

2017-11-26-CARN-17xNMxPOLx0078
Ein schöner Rücken kann auch… die zweite von links ist „meine“ Maturantin                            Fotos: ballguide, privat (UDZ)

Nun so ungefähr drei Wochen ist es schon her, dass ich eine ganze Nacht durchgetanzt hab… Allerdings kann ich erst jetzt mit tollen Fotos von mir aufwarten und ich sage euch eins: Ich hab mich so sau-, ja so pudelwohl  – um jetzt mal in der Tiersprache zu verweilen – gefühlt wie schon lange nicht mehr… Endlich wurde ich so irgendwann im Oktober aus dem Kasten geholt und zur Schneiderin gebracht… Aber das ist eine andere Geschichte… Nun wieder zurück zum Ball, dem Maturaball von einer der Töchter meiner Besitzerin und der war… gorgeous – kann man wirklich nur sagen: die Location, die Band, die Deko… naja aber vor allem diese entzückenden jungen Damen und Herren… einem Märchen gleich, das allerdings „Ma(mma)tura – ABBA was dann?“ hieß… 

Weiterlesen „Ich hab‘ getanzt heut Nacht, die ganze Nacht…“ philosophiert (m)ein Ballkleid

„Setz di hin und schreib endlich wieder mal an Blogpost…“* und ich schreibe ihn!

 

Wenn es mal nicht läuft…

Während dieser meiner Zeilen gibt der Wasserkocher spuckähnliche Geräusche von sich und ich denk mir: er g´hört endlich auch wieder mal entkalkt… Geht’s euch auch oft so mit Dingen, die man nicht macht, nicht weil man sie nicht gerne macht, sondern weil der Innere Schweinehund einfach nicht zu überlisten ist und doch: einmal damit angefangen geht es meist recht leicht ich will sagen sogar angenehm von der Hand… und ist letztlich doch mit zumindest einem kleinem Bisschen Überwindung zu Beginn verbunden!

Weiterlesen „Setz di hin und schreib endlich wieder mal an Blogpost…“* und ich schreibe ihn!