Cranberry-Goji-Beeren-Chiasamen-Kuchen

IMG_1867
Mein selbstkreierter Cranberry-Goji-Beeren-Chiasamen-Kuchen             Fotos: U.Drexler-Zack

Meine Lieben, ihr werdet ihn lieben. Ich habe nach einem Rezept gehirnt, in das ich meine neuen Lieblinge Chiasamen, Goji-Beeren und Cranberries einbauen kann und das uns dennoch ein wenig an sogenannte herkömmliche „homemade-Kuchen“ erinnert. Voilà: Hier ist es und es schmeckt sooo traumhaft, geht aber dennoch schnell – kurz: ein (x/)gesunder WUNDERkuchen is born!Ich sag jetzt nicht man nehme folgende Zutaten, sondern: Man nehme sich ein bisschen Zeit (naja so 15  bis 20 Minuten ohne Backzeit, die sich aber auf jeden Fall auszahlen, dürften es schon sein), ein bisschen Geduld (bis er endlich fertig aus dem Backrohr kommt – ca. 45 bis 50 Minuten bei 150 Grad – bitte nicht heißer, wegen der Beeren!) und viiiel Liebe zu allem, was gut schmeckt und hier drin ist… und ihr werdet staunen, wie toll so ein traumhafter Kuchen beeindruckt und vor allem auch wie glücklich er macht (DAS tut er wirklich! Man darf ruhig auch mal der Wissenschaft vertrauen, wenn die uns informiert, dass Gojibeeren einfach ein Schlüssel zum Glück sind.)

WIR BRAUCHEN:

eine große Rührschüssel und einen Mixer, eine Kuchenform (Gugelhupf-/ Kranzform etc. – es geht auch eine Kastenform – da sieht´s halt dann einfach nicht sooo schön aus, aber schmecken tut´s genauso gut) und einen Backofen.

Weiters: 200 Gramm braunen Rohrzucker (ev. eine Säckchen Bourbon-Vanille oder auch Vanillesirup, davon nur 1 Kaffeelöffel), 3 Eier, 200 Gramm Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver, 1/4 Liter Schlagobers (Sahne) und jeweils eine Handvoll (ok, ich hab ihn etwa mittelgroße Hände – das passt – ein bisschen nach Gefühl Maß nehmen kann nicht schaden! 😉 ) Goji-Beeren und Cranberries. Zum Ausfetten der Form Butter und Chiasamen (ev. noch etwas Zimt zum Bestreuen des Schlagobers).

IMG_1868

Nachdem wir das Schlagobers geschlagen haben (etwa ein Viertel davon beiseite stellen!), können wir den Mixer zum schaumig Rühren von Zucker (ev. mit Vanillezucker od. eben dem Sirup) und Eiern verwenden. In diese Masse werden dann das mit Backpulver vermischte Mehl und zum Schluss das geschlagene Obers untergerührt. So richtig glücklich machen werden uns aber erst die nun hinzugefügten Goji-Beeren und die Cranberries in der angegebenen Menge. Dieser Teig wird in die mit Butter ausgestrichene und Chiasamen bestreute Form gefüllt. Bei rund 150 Grad Umluft (170 Grad Ober- und Unterhitze) ca. 45 – 50 Minuten backen und   G E N I E S S E N !

Am besten Ihr genießt ein Tasse Kaffee dazu und garniert ihn noch mit ein wenig ungezuckerten Schlagobers, über das ein wenig Zimt (jaja auch so ein Glücklich-Macher! 😉 ) gestreut wird. Auch ein Chailatte passt gut dazu und selbst ein Früchtetee verträgt sich mit unserem … eh schon wissen – ich nenn ihn jetzt einfach mal so: GLÜCKSkuchen!

IMG_1852
Auf meinem Teller der Marke Taitü, Primavera… war er bald aufgeteilt und …weg!

Wenn ihr noch Fragen zu diesem Kuchenrezept habt, schreibt mir und auch falls ihr ähnlich tolle Rezepte habt…

GUTES GELINGEN

eure Ulli

7 Gedanken zu “Cranberry-Goji-Beeren-Chiasamen-Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s